Freizeitzimmer

Räumlichkeiten

In unserer Schule gibt es ein Zimmer, das ausschließlich für unsere
Freizeitgestaltung eingerichtet ist. Hier kann man kommen und gehen, wann man möchte und sich z. B. die Zeit bis zum Bus vertreiben.

Es steht uns offen:

  • vor und nach dem Unterricht
  • in den Pausen
  • wenn es einem mal schlecht geht
  • zum Basteln, Spielen, Musik hören, Tee oder Cappuccino trinken
  • um Gespräche zu führen
  • in den seltenen Freistunden
  • oder einfach zum Abhängen mit Freunden

Hier finden wir auch viele verschiedene Spiel- und interessante Sportgeräte für die Pausen- und Freizeitgestaltung.

Unsere sozialpädagogische Fachkraft Frau Kulke, ist immer für uns da und hilft bei allen anstehenden Fragen und Problemen.
Außerdem werden hier die Angebote zur Feriengestaltung ausgearbeitet . Wir können hier auch Wünsche äußern, welche Aktivitäten, Projekte, Kurse oder Arbeitsgemeinschaften wir gern hätten.

Die Angebote im Schulclub (bei uns Freizeitzimmer genannt) werden durch eine sozialpädagogische Fachkraft unterbreitet. Sie ist bei der Gemeinde angestellt und steht unserer Schule zur Verfügung. Sie wird durch Lehrer unterstützt (HA-Zimmer) und arbeitet in enger Abstimmung mit der Schulleitung.

Es gibt ständige Freizeitangebote im Raum von Frau Kulke, die je nach Lust und Laune genutzt werden können. Es besteht jederzeit (Freizeit) die Möglichkeit, zusammen zu sitzen, miteinander zu sprechen,  verschiedene Spiele zu spielen, Tee oder Cappuccino zu trinken, Musik zu hören und vieles andere mehr.

Im Freizeitzimmer bietet Frau Kulke außerdem (jahreszeitlich) wechselnde kreative Bastelarbeiten an, die auch mit zeitlicher Unterbrechung fortgeführt werden können. So werden Interessen geweckt und auch feinmotorische Fertigkeiten gefördert.

Die Angebotszeiten liegen: Mo bis Do ab 7.00 – ca. 16.00 Uhr und Fr. 12.00 – 14.00 Uhr. Diese Zeiten gewährleisten die Freizeitgestaltung auch bei späterem Schulbeginn und auch die liebevolle Fürsorge bei Unwohlsein. Außerdem besteht so (als zusätzlicher Effekt) die Möglichkeit, Schüler, die aus verschiedenen Gründen dem Unterricht nicht folgen können oder ein Einzelgespräch bzw. Zeit zum „Herunterfahren“ brauchen, zu betreuen.

Ein weiteres Ziel des Schulclubs ist das Angebot eines Hausaufgabenzimmers. Abhängig von der personellen Verfügbarkeit wird es täglich von 12.40 Uhr bis 14.10 Uhr  durch Lehrer wechselnd betreut und sehr gut angenommen. Es ist Teil des Freizeitzimmers (Schulclubs), weil an dieser Stelle vermittelt werden soll, dass die Hausaufgaben Teil der Freizeitgestaltung sein sollen. Durch die Ausstattung des Zimmers mit einer Schulbibliothek sollen die Rahmenbedingungen verbessert werden. Das Hausaufgabenzimmer wird nach 14.10 Uhr auch von älteren Schülern gern für Erledigung von Gruppenarbeiten genutzt.

Im Freizeitzimmer ist jeder Schüler gern gesehen und es basiert auf Freiwilligkeit. Durch die gemütliche Atmosphäre ist es zeitweise sogar überlaufen, dann treffen verschiedenste Interessen aufeinander. Genau in dieser Situation ist es wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, Toleranz und den Umgang mit Konflikten auf einer anderen Ebene zu schulen, ganz ohne den Leistungsgedanken.